Wermsdorfer Fiskalmarken sind noch weitesgehend unerforscht.



Navigation




Verein




Für Kinder




Steuermarken Wermsdorf

Wermsdorfer Fiskalmarken sind noch weitesgehend unerforscht.


Wermsdorfer Steuermarken

Stempel/Steuermarken (Fiskalmarken) wurden früher viel in Ratshäusern, Gerichten und in den Amtsstuben der Gemeinden für Beglaubigungen von Urkunden und Schriftstücken benutzt. Sie quittierten die Entrichtung der amtlichen Steuer für eine steuerpflichtige Dienstleistung. Heute kommen solche Gebührenmarken, die den Briefmarken ähneln, selten zur Benutzung. Die vorgeschriebene Entwertung geschah durch Federzugentwertung oder Siegel. Meist werden heute nur noch die zu beglaubigenden Dokumente mit dem Stempelsiegel der Behörde für gültig erklärt.
Diese Marken gab es in gezähnter oder geschnittener Form. Es sind beim Verkleben von Fiskalmarken Fälle bekannt, wo diese farbig gestalteten, kleinen Klebezettel stillschweigend geduldet und postalisch verwendet wurden.
Der Gebrauch der Wermsdorfer Fiskalmarken bedarf der weiteren Forschung.
Claus Wappler 2011

Gebührenmarke der Gemeinde Wermsdorf
30 Reichspfennig2,10 ReichsmarkFür ein Schwein 01.10.1945 3 ReichsmarkVom 15.10.1945 1.50 ReichsmarkAushang 100 Reichspfennig vom 23 05 1952
Ungewöhhnliche Verwendung wegen Reichspfennige
1957
Wermsdorf




Für Lehrer





Copyright © 2015 FL Webdesign
Diese Internetpräsentation wird gesponsert von dem UnternehmenFL Webdesign • 08321 Zschorlau • August-Bebel-Str. 11 • Tel.: 03771 499849