Zukünftige Nutzung des Schlosses Hubertusburg



Navigation




Verein




Für Kinder




Staatsarchiv

Hier werden historisch wertvolle Filme gelagert und aufgearbeitet.


Tag der offenen Tür im Archivzentrum 2014

Das Archivzentrum Hubertusburg beteiligt sich am 8. März am sachsenweiten "Tag der offenen Archive". Interessierte Gäste können von 10 bis 16 Uhr an Führungen durch die Räume im Rundflügel der Schlossanlage teilnehmen. Außerdem werden Kurzfilme unter dem Motto "Frauen - Männer - Macht" gezeigt. Das Thema ist passend zum Internationalen Frauentag gewählt.
Das Sächsische Staatsarchiv, zu dem auch das Zentrum in Wermsdorf gehört, bietet an diesem Aktionstag die Möglichkeit, einen Blick hinter sonst verschlossene Türen zu werfen, Ausstellungen zu besichtigen, Vorträge zu verfolgen oder Archivalien in Augenschein zu nehmen.
Das Archivzentrum Hubertusburg ist die jüngste Einrichtung dieser Art des Freistaates. Hier werden alte und beschädigte Unterlagen, Fotos und Filme vor weiteren Schäden bewahrt und gesichert. Ein Großteil der Arbeit machte bisher die Arbeit an den geborgenen Papieren aus dem Kölner Stadtarchiv aus, das im März 2009 eingestürzt war. Das Archivzentrum in Wermsdorf hatte daraufhin Hilfe bei der Rettung der Unterlagen angeboten, weshalb eine Kooperation zwischen der Stadt Köln und dem Freistaat Sachsen unterzeichnet wurde.
Aus OAZ 8.2. 2014

Aus der Sicht des Archivzentrums
Schloss Hubertusburg
Aus der Sicht des Archivzentrums
Seit 2009
Das Archivzentrum
Seit 2009
Sehenswert
Barocke Überreste
Sehenswert
Hohe Investitionen
Viel Technik
Hohe Investitionen
Interessante Einblicke
Mit Schülern unterwegs
Interessante Einblicke
Fundstücke
Ansehenswert
Fundstücke

Hubertusburger Rundflügel wird Staatsarchiv

Eine Hubertusburger Ansichtskarte aus dem Verlag von Robert Seibod aus Wermsdorf . Die Karte aus dem Jahr 1902 zeigt den südlichen Rundflügel der barocken Gebäudekulisse von Schloss Hubertusburg. Anfang 1763 wurden im ersten Stock des Hauses die Friedens- Verhandlungen des siebenjährigen Krieges getätigt. Am 15.Februar ging der Hubertusburger Friede in die Geschichte ein. (Das befestigen einer Hinweistafel am Rundflügel zur Historie, wäre empfehlenswert). In heutiger Zeit ist der Rundflügel (Geb.72) nach der Entkernung des Gebäudes völlig neu gebaut worden. Nur die Außenwände sind noch altes Bauwerk . Ab März 2009 wird eine fachgerechte Unterbringung einer Zentralwerkstatt für Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut (ZErAB) untergebracht. In dieser werden verschiedene Aufgaben der Restaurierung, Konservierung und Verfilmung von Archiv- und Bibliotheksgut zusammengefasst. Vorgesehen ist auch eine Reihe klimatisierter Sondermagazine (für Filmmaterialien) sowie den Bereich Audiovisuelle Medien an die Zentralwerkstatt anzubinden. Diese zukunftweisende Baumaßnahme stellt eine kulturelle Bereicherung für uns dar, sie wird Wermsdorf /Hubertusburg noch bekannter machen.
Text :Claus Wappler, 2009
Ansichtskarte Sammlung C.E.Wappler


Alte Postkarte
Tag des offenen Denkmals
Entkernt
Sicherheit
Bauplan
Im Inneren
Wermsdorf




Für Lehrer





Copyright © 2015 FL Webdesign
Diese Internetpräsentation wird gesponsert von dem UnternehmenFL Webdesign • 08321 Zschorlau • August-Bebel-Str. 11 • Tel.: 03771 499849