Eisenbahnmarken sind von verschiedenen Bahnverwaltungen ausgegebene Wertzeichen.



Navigation




Verein




Für Kinder




Eisenbahnpost

Eisenbahnmarken sind von verschiedenen Bahnverwaltungen ausgegebene Wertzeichen.


Dokumente mit Eisenbahnmarken

Eisenbahnmarken, die den Briefmarken sehr ähnlich waren, sind von verschiedenen Bahnverwaltungen ausgegebene Wertzeichen. Diese gezähnten Wertmarken wurden zur Entrichtung des Entgeldes der Eisenbahntransportkosten für Express - Eil - und Frachtgüter verwendet. (Abb.1-2) Eisenbahnmarken wurden in erster Linie auf die Rückseite von Frachtbriefen geklebt und mit dem Stationsstempel des Aufgabebahnhofs versehen. ( Abb.3)
Als Gebühr für eine normale Postsendung, wie Ansichtskarte oder Brief, waren sie nicht zugelassen. Dennoch gibt es eine Oschatzer Ansichtskarte, die mit einer 30 Pfennig Eisenbahnmarke der Königlichen Sächsischen Staatseisenbahn frankiert ist. (Abb.4)
Sicher ist, dass die vorher aufgeklebte Eisenbahnmarke schon mit einen Stationsstempel entwertet war. ( Löbau Nov. 1906) Die Feldpostkarte mit der Eisenbahnmarke erreichte den Empfänger nicht, weil die Angaben vom Regiment nicht mehr stimmten. Diese Karte wurde schließlich durch das Oschatzer Postamt an den Adressaten, abgestempelt am 11.8.17, nach Wermsdorf zurück gesandt.
Die als Feldpost gekennzeichneten Brief- und Kartengrüße waren portofrei. (Abb.5 / 6)


Claus Wappler 2012

Abb.1 Königlich sächsische EisenbahnmarkenAbb 2 Verschiedene EisenbahnmarkenAbb 3.1 Rückseite Frachtbrief 24.8.20Abb.3.2 Vorderseite  Eisenbahnfrachtbrief 24.8.20Abb.4 Ansichtskarte als Feldpost mit 30 pfg. Eisenbahnmarke 11.8.17Abb.5 Ansichtskarte als Feldpost 12.5.17Abb.6 Feldpostbrief portofrei 19.9.15 nach Wermsdorf
Wermsdorf




Für Lehrer





Copyright © 2015 FL Webdesign
Diese Internetpräsentation wird gesponsert von dem UnternehmenFL Webdesign • 08321 Zschorlau • August-Bebel-Str. 11 • Tel.: 03771 499849