August der Starke und Gräfin Cosel eine tragische Liebe- erzählt von Juliane Schilling.



Navigation




Verein




Sammler




Für Kinder




August der Starke

August der Starke und Gräfin Cosel eine tragische Liebe- erzählt von Juliane Schilling.


August der Starke und Gräfin Cosel

Erzählung von Juliane Schilling 15.10.2013
Es ist ein sonniger Herbstnachmittag, als sich die vier Freundinnen Elena, Karolin, Bonnie & Jenna im Schloss Hubertusburg treffen, welches ein prunkvolles Schloss aus der Zeit des Barocks ist. Es besteht aus einem großen Hauptgebäude, wo im Moment eine große Ausstellung ist, vier Nebengebäuden, einem großen Schlosshof mit Pferdetränke und einem kleinen Park in der Nähe. In letzter Zeit wurde das Gelände viel restauriert und repariert, so dass es jetzt wieder richtig schön aussieht und benutzt werden kann. Erbaut wurde dieses Jagdschloss von August dem Starken, für seinen Sohn. Hubertusburg wurde gerne und oft benutzt, bis es 1761 von den Preußen aus Rache geplündert wurde. Heute sind das Zentralarchiv, ein Museum und die Ausstellung im Schloss untergebracht. Nachdem die Freundinnen erst über ein paar andere Themen gesprochen haben, kommen sie schließlich auf die heutige Geschichtsstunde. "Ich finde die Gräfin Cosel war eine tolle Frau, sie wurde einfach nur in der falschen Zeit geboren.", meinte Jenna begeistert. Elena fragte darauf skeptisch, was sie den an ihr so toll finde.

Barocker GlanzSchloss HubertusburgGöttin der JagdParforce-JagdKöniglicher GlanzResidenzschloss
"Na ja.." ergänzte Bonnie, „sie war unglaublich gebildet, hatte viele Talente, wie Reiten und Experimentieren, sie war sehr wortgewandt und trinkfest. Heute würde man sagen sie wäre eine Traumfrau." Karolin, die den Geschichtsunterricht geschwänzt hatte, fragte, was den dann mit ihr passiert sei. "Gräfin Cosel und August der Starke hatten eine Affäre, also sie war seine Mätresse. Doch Gerüchten zufolge soll er sie wirklich geliebt haben. In einer Stunde der Schwäche und Liebe hat sie ihm dann ein Eheversprechen, für den Fall, dass seine Frau starb, abgeluchst. Allerdings wurde sie ihm mit der Zeit zu aufdringlich, weil sie sich mit in die Politik einmischen wollte. Das wurde ihm dann zuviel und er hat sie letztendlich nach Stolpen verbannt." „So ein Arsch", fand Jenna, „nicht nur das er unzählige Affären und wer weiß wie viele Kinder hatte, er verbannt auch noch die Frau, die er liebt, nur weil sie ihm helfen wollte?!"„Du darfst doch nicht von der heutigen Zeit ausgehen, Jenna. Damals war das einfach so. Außerdem hat der Gute sich auch ziemlich von seinen Beratern beeinflussen lassen.", warf Bonnie ein.
"Moment mal, kurze Zusammenfassung von Karo: Die Cosel war eine tolle Frau, aber einfach ihrer Zeit voraus und viel zu dominant und teilweise echt naiv. Und der gute August, war eigentlich auch kein Böser, er wollte nur das Beste für sein Land, hat sich aber zu sehr beeinflussen lassen." „Genau.“, sagten die anderen Drei im Chor.
"Na ja ,wenn das so ist. Mit euch als Freundinnen brauche ich ja nie mehr zu Geschichte kommen!"
"Ach Karo ..."


IntrigenAm HofeNicht nur JagdvergnügenGlanzEheversprechenEnde der Schönheit
Wermsdorf




Partner




Für Lehrer





Copyright © 2015 FL Webdesign
Diese Internetpräsentation wird gesponsert von dem UnternehmenFL Webdesign • 08321 Zschorlau • August-Bebel-Str. 11 • Tel.: 03771 499849