2014 wird es Veranstaltungen vom Heimatverein Wermsdorf geben.



Navigation




Verein




Für Kinder




Veranstaltungen 2014

Weihnachtsfeier

Jagdschloss im Winter
Am Mittwoch, dem 10.12.2014, findet wieder unsere Weihnachtsfeier in der „Guten Quelle“ statt. Beginn 19.30 Uhr. Es werden heimatgeschichtliche Bilder gezeigt und wir lassen natürlich in geselliger Runde das Jahr ausklingen.

Volkstrauertag 2014

Gedenkstätte 1. Weltkrieg
Am Sonntag, dem 16.11. 2014, findet wieder der Volkstrauertag statt. Treffpunkt ist 11.30 Uhr auf dem ehemaligen Anstaltsfriedhof Hubertusburg. Dieses Jahr stellen wir die Opfer des Ersten und Zweiten Weltkrieges, die auf dem Hubertusburger Friedhof, ihre letzte Ruhe bzw. Gedenkstätte gefunden haben, in den Mittelpunkt der gemeinsamen Erinnerung. Pfarrer Riese wird zum Gedenken sprechen und der Heimatverein wird einen Kranz nieder legen. Alle Wermsdorfer Bürger sind zu dieser kleinen Gedenkstunde eingeladen.
i.A.
Gundolf Schmidt

Heimatgeschichtlicher Vortrag

Hubertusburg bei Nacht
Barocker Alltag auf Sachsens größtem Schloss- zwischen Hundegebell und Spanischem Hofzeremoniell“
Am Freitag, dem 21.11. 2014, lädt der Heimatverein Wermsdorf wieder zu einem heimatgeschichtlichen Vortrag mit Axel Küttner ein.
Beginn ist 19.30 Uhr im „Goldenen Hirsch“ zu Wermsdorf.
Schloss Hubertusburg in Wermsdorf war in der Mitte des 18. Jahrhunderts die zweite Residenz in Kursachsen gewesen. Dementsprechend groß und pompös war die Hofhaltung.
Was war hier alles los
Fast 400 Einwohner bevölkerten tagtäglich diese gewaltige Schlossanlage, die noch heute die Besucher fasziniert. Aber wie sahen ihre Aufgaben und deren Pflichten aus? Welcher Aufwand wurde betrieben, wenn die Königsfamilie hier an kam? Welche Etikette musste auch vom Dienstpersonal beachtet werden und wie wurden die ca. 250 Jagdhunde versorgt? Diese und andere Fragen aus der vielfältigen Hubertusburger Geschichte beantwortet Ihnen Axel Küttner.

„Zwei Schlösser in einem Dorf-

Jagdschloss 1912
Heimatgeschichtlicher Vortrag von Axel Küttner
Am Freitag, dem 20. Juni 2014, im „Goldenen Hirsch“ Wermsdorf
Beginn 19.30 Uhr
Bereits mit dem Bau des „Alten Jagdschlosses“ und dem Umzug des Amtes Mutzschen 1681 nach Wermsdorf änderte sich die Bevölkerungsstruktur. Noch stärker wurde es ab 1721 mit dem Neubau von Schloss Hubertusburg als eine Vielzahl von Handwerkern und Tagelöhnern teils mit ihren Familien nach Wermsdorf zogen. Die Einwohnerzahl verdreifachte sich und es setzte ein Bauboom ein, auf den heutige Kommunalpolitiker stolz wären.
Schloss Hubertusburg im Winter
Wermsdorf ging es wirtschaftlich relativ gut, vor allem nach den Ankünften des sächsisch polnischen Hofes. Aber auch das war problematisch, zog dieser bei seiner Anwesenheit viele Bettler und anderes „liederliches“ Gesindel an. 1739 musste Schloss Hubertusburg sogar abgesperrt werden, so stark war der Zustrom aus dem Umland. Auch Prostituierte quartierten sich in Wermsdorf massenhaft ein.Zu dem sorgten konfessionelle Rivalitäten im Dorf für weitere Spannungen. Schlechte Dorfstraßen, überfüllte Schulklassen und leere Gemeindekassen kamen noch hinzu. Trotz alledem entwickelte sich Wermsdorf grundlegend. Einen interessanten und widersprüchlichen Abend erleben Sie mit dem Heimatautor und Schlossführer Axel Küttner.

Sonderausstellung „Wermsdorf in der DDR“

Immer vorhanden
Vielfältige Möglichkeiten bietet der Wermsdorfer Heimatverein zur Schlössernacht am 10.5. 2014 an:
Im Rahmen der Schlössernacht zeigt der Heimatverein eine Sonderausstellung zum Thema:
„Wermsdorf in der DDR“. Ab 18.00 Uhr kann man die gesammelten Schätze des Heimatvereins und die Leihgaben der Wermsdorfer Bürger im Touristischen Begegnungszentrum bestaunen. Zwei Ausstellungsschwerpunkte haben sich ergeben. Einmal wird die Fischerei in Wermsdorf im Mittelpunkt stehen. Alte Tafeln, aber besonders die von Herrn Stähler zur Verfügung gestellten Tafeln, zeigen die lange Tradition der Fischerei in Wermsdorf.
Was ist das?
Ein echtes Sammlerstück von Herrn Haufe aus Wermsdorf zur Verfügung gestellt, ist eine funktionstüchtige Musikbox aus der DDR. Ergänzt wird die Ausstellung von weiteren Leihgaben von Wermsdorfer Familien. Nutzen Sie diese einmalige Chance und besuchen Sie die Ausstellung.
Unsere Aktivitäten werden ergänzt von heimatgeschichtlichen Führungen von Thilo Blamberg und heimatgeschichtlichen Vorträgen mit Axel Küttner.
Genaue Zeiten finden Sie im Flyer.
Selbstverständlich hat unser gegenständliches Archiv geöffnet.

Entdeckungstour mit Heimatverein und Förster rund um den Kirchenteich im Wermsdorfer Wald

Am Kirchenteich
Der Heimatverein Wermsdorf und Revierförster Uwe Lange, laden ein zu einer geführten Wanderung rund um den Kirchenteich im Wermsdorfer Wald. Treffpunkt wird am 16.04.2014 um 17:00 Uhr der Kirchenteichparkplatz sein. Dann wandern wir in die frühlingshafte Abendstimmung und erkunden zu Fuß den Wermsdorfer Wald. An ausgesuchten Punkten informieren Hobby-Historiker Gundolf Schmidt und Thilo Blamberg über kulturhistorische Ereignisse. Revierförster Lange wird uns zur Waldbewirtschaftung im Revier Horstsee berichten. Nach etwa 2 Stunden werden wir wieder am Kirchenteichparkplatz eintreffen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Das Alte Jagdschloss steht wieder im Mittelpunkt.
Sie findet am Freitag, dem 21.3. 2014, in der „Guten Quelle“ Wermsdorf statt.
Beginn ist 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen der Finanz- und der Rechenschaftsbericht. Anschließend diskutieren wir über Vorhaben in den Jahren 2014 und 15. Im Anschluss beschließen wir die Ausgaben für das laufende Jahr. Alle Mitglieder, aber auch Gäste, sind herzlich eingeladen.



(Seiten: 2) [1] 2 » nächste


Wermsdorf




Für Lehrer





Copyright © 2015 FL Webdesign
Diese Internetpräsentation wird gesponsert von dem UnternehmenFL Webdesign • 08321 Zschorlau • August-Bebel-Str. 11 • Tel.: 03771 499849